Der Elber Carnevalsverein 1976 e.V. ist beheimatet in Groß Elbe. Der Ort gehört zum Landkreis Wolfenbüttel und liegt im Dreieck an den Lichtenbergen zwischen Salzgitter - Lebenstedt und Salzgitter - Bad. Er hat ca. 780 Einwohner, 1/3 der Einwohner gehören den örtlichen Vereinen an. Die jährlichen Veranstaltungen in der Session werden aus Kapazitätsgründen im Gasthaus Woltmann/Schiller in Baddeckenstedt Insel 1 durchgeführt.
Der ECV wurde am 4. Juni 1976 gegründet und feiert in der Session 2016/2017,
seinen 40. Geburtstag.
Das Vereinslokal war bis zur Schließung 1994 die Gastwirtschaft Helmut Bremer.
Gründungsmitglieder waren:
Johannes Heckert, Ursula Heckert, Arndt Lindner, Anneliese Lorenz,
Friedrich Lumpe, Gisela Lumpe, Ernst Niens, Sina Niens, Friedrich und Margrit Reese.
Die karnevalistischen Anfänge reichen bis in die ersten Nachkriegsjahre zurück. Im Jahre 1964 gründeten Mitglieder des Spiel- und Sportvereins Groß Elbe den ersten Elferrat. Die ersten Veranstaltungen waren Tanzvergnügen mit karnevalistischen Einlagen. Aus diesen Anfängen entwickelte sich ein Karnevalsverein.
Der 1.Vorsitzende war bis 1980 Friedrich Lumpe. Seit nunmehr 27 Jahren ist sein Nachfolger Wolfgang Vree, der als erster Vereinsvorsitzender in Niedersachsen mit dem Verdienstorden des niedersächsischen Karnevalsverbandes in Gold ausgezeichnet wurde.
Seit März 2008 besteht ein neuer Vorstand da Wolfgang Vree sein Amt als 1.Vorsitzender nach 27 Jahren niederlegte.
Für seine Verdienste im ECV wurde er zum "Ehrenpräsidenten" ernannt.
Der ECV hat heute 163 Mitglieder (inkl. 23 Kinder), davon sind ungefähr 1/3 aktiv im Verein tätig.

Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:
1.Vorsitzender - Andreas Bürger
2.Vorsitzender - Lothar Krettek
Kassenwart - Johanna Denecke
Schriftführerin - Nadine Rybarczyk
Vorsitzende Vergnügungsausschuss - Karen Ohnheiser

Der ECV ist nicht nur in der Karnevals Session aktiv, sondern bietet seinen Mitgliedern das gesamte Jahr über abwechslungsreiche Unterhaltung. Da gibt es z.B. eine Orientierungs-Rallye, es werden Zeltwochenenden in attraktiven Orten in Norddeutschland (Karl-May Festspiele in Segeberg, Ederstausee, Steinhuder Meer, Heide Park bei Soltau, Dümmersee, Harz, Allerpark Wolfsburg usw.) besucht, eine Grillfete im Sommer, ein Herbstfest. Da die Veranstaltungen teilweise öffentlich gestaltet sind werden auch Gäste gern gesehen.
Abends um 19 Uhr 11 wird das Prinzenpaar des ECV in der Vereinsgaststätte Woltmann/Schiller vereinsintern mit einem gemeinsamen Essen, der traditionellen Martinsganz, im festlichen Rahmen proklamiert.
Die Prunksitzung findt jährlich eine Woche vor Rosenmontag Samstags statt.
Sonntags findet ein immer sehr gut besuchter Kinderkarneval statt, bei dem Kinder für Kinder das Programm gestalten. Wie es sich gehört, haben auch die Kinder dazu ihr eigenes Prinzenpaar und Kinderelferrat.

Donnerstags zur Weiberfastnacht feiern die Damen 2018 zum 20. Mal!! mit ihrem eigenen Damenelferrat ausgelassen bis in die Morgenstunden, denn das Programm ist so prall gefüllt, das es 4 Stunden meistens übersteigt. Zu erwähnen ist das unser Programm zu 99% aus eigenen Mitgliedern gestaltet wird.

Folgende Gruppen tragen in der Session 2017/18 zu den Veranstaltungen bei:
Die Tanzmariechen, die Party Kids,Fanta 4,
No Name, die Elber Bänkelsänger,die Rot-Weißen-Funken, die Festpiraten,
die Männertruppe des ECV, die Hupfdolen(Frauengruppe)des ECV,
Bütt - Annette Hübner, Erwin vom Elber Berg,
Gastauftritt der Royal-Garde und Tanzmariechen Samantha aus KV-Lehre 05

Am Rosemontag hält der Verein die Tradition des Fuens hoch, bei dem eine Gruppe der Mitglieder auf Plattdeutsch singend im Heimatort Groß Elbe von Haus zu Haus zieht.
Am Aschermittwoch wir die Session mit dem traditionellen Fischessen beendet.
Und nicht zu vergessen, unsere Teilnahme am Norddeutschlands größten Karnevalumzug in Braunschweig,

Elbe Helau